Sie sind hier: HiFi-Test / Anlagen / DVD-Receiver NAD VISO Two
21.10.2014

DVD-Receiver NAD VISO Two

NADs neuer Superstar

Oberhalb seiner L-Receiver ­siedelt NAD die neuen VISO-Modelle Two und Five an. Wir haben uns das zweikanalige Modell Two vorgenommen

von Carsten Barnbeck

Für NAD-Verhältnisse – man ist von diesem Hersteller zwar klangstarke, aber graue Mäuse gewohnt – ist der neue VISO Two ein echtes und eben schmuckes Heavy-Duty-Maschinchen. Der DVD-Receiver hüllt sich in ein massiges Metallgehäuse, dessen Aluminium-Frontfläche nach oben zum Deckel hin sanft abgerundet ist. Mit der schwarz eloxierten Oberfläche sieht er schon sehr attraktiv aus. Die Bedienelemente bestehen ebenfalls aus Metall und stechen mit ihrem silbrigen Material oder – im Fall der elf in Reihen angeordneten Taster – ihren Einfassungen deutlich hervor. Als zentraler Blickfang dient jedoch allein der von einem hellblauen leuchtenden Ring umgebene Power-Schalter. Kurzum: NADs Design-Abteilung hat beim VISO Two wirklich ein treffsicheres Gespür bewiesen.

Aber nicht nur Optik und Verarbeitung, sondern auch die erlesenen Zutaten des 1200-Euro-Geräts können anmachen. Neben einem DVD-Spieler, der auch DVD-Audio sowie MP3- und WMA-CDs abspielt, findet der Käufer einen analogen UKW/ MW-Tuner. Über spezielle Buchsen können außerdem weitere Geräte, darunter auch Medien-Portis oder ein iPod (hierzu ist ein optionales iPod-Dock notwendig) am VISO betrieben werden. Im Verbund mit der wirklich gelungenen Bildausgabe kann das Ausstattungspaket überzeugen. Für eingängige Bedienung und Übersicht sorgt eine große programmierbare Fernbedienung, die ebenfalls blau beleuchtet ist.

NAD gibt die Leistung mit „mindestens 50 Watt“ an und untertreibt damit mal wieder herzerfrischend. Dank „PowerDrive“-Technologie erreichten die Impulse in unserem Labor bis zu 164 Watt. Damit einhergehend klingt der VISO äußerst druckvoll, dynamisch und anspringend. Auch wenn er dessen Ausgefeiltheit in diesen Disziplinen nicht ganz erreicht, schlägt er damit von allen Testmodellen doch am ehesten nach dem überragenden Aura Note. Music Halls ebenso teuren „Trio“ beförderte er indes spielerisch aus dem Rennen.

Toll ist auch die überaus große, geradezu sphärische Abbildung. Hier mögen Linn und Aura greifbarer darstellen, interessant war es aber allemal, wie der NAD den gesamten Hörraum ausfüllte. Außerdem kann die Abbildung bei der Stereo-Wiedergabe von Filmen ja gar nicht groß genug sein. Kurzum: Der VISO Two bietet gemessen an seinem Preis überragende Klangqualität sowie superbe Verarbeitung.

Ausstattung

Modell

Player
CD/SACD/DVD-Video
CD-R/Hybrid-SACD abspielbar
MP3/WMA abspielbar
Programmierung/Zufallswiedergabe
Titel-/Titelrest-/Gesamtrestzeit
Wiederh.: Titel/CD/Ausschnitt
CD-Text-/SACD-Textanzeige
Digitalausgabe bei MP3/WMA (als PCM)
MP3/WMA digital kopierbar via SPDIF
Empfangsteil
Empfangsbereich UKW/MW/LW/DAB
Anzahl der Stationsspeicher
RDS-Sendername/Programmtyp/Radiotext
Verstärkerteil
Analogeingänge Phono/Hochpegel
Digitaleingänge koax/optisch
Kopfhörer-/Tape-Ausgänge
Digitalausgänge koax/optisch
Netzausgänge geschaltet/ungeschaltet
Cinchbuchsen vergoldet
Klangregelung/Überbrückbar
Automatische Einmessung mit Mikrofon
Direkt-Schalter
Allgemeines
Schönschriftdisplay/Stellenzahl
Helligkeit des Displays regelbar
USB-Anschluss
Fernbedienung beigepackt
Fernbedienung programmierbar
Gehäusefarben
Metallfront
Sonstiges

NAD VISO Two


•/–/•
•/–
•/•
•/–
•/•/•
•/•/•
–/–
•/•
•/•

•/•/–/–
30
•/•/•

–/3
1/1
•/1
–/•
•/–





•/–




Schwarz

HDMI, Scaler, Miniklinken-In, FB beleuchtet

Profil

NAD VISO Two
um 1200 Euro
Maße: 44 x 12 x 33 cm (BxHxT)
Garantie: 2 Jahre
Vertrieb: Dynaudio, Tel.: 04108/4080
www.nad.de

Fazit

Kaum zu glauben, aber als einer der ­„güns­­tigeren“ Vertreter seiner Zunft kann NADs VISO Two in wirklich jedem Belang über­zeugen. Vor allem sein dynamisch-kraft­voller Klang gefällt uns gut.

Da bleiben keine Wünsche offen: NADs VISO Two bietet reichlich Anschlüsse, darunter sogar hochwertige Bildausgänge wie Component oder HDMI