Sie sind hier: HiFi-Test / Lautsprecher / Subwoofer / Audio Pro Mondial S-3
24.10.2014

Test: Subwoofer Audio Pro Mondial S-3

Bass-Macho

Der Mondial S-3 von Audio Pro mimt bereits mit seiner ledernen Kluft den starken Mann

von Tobias Zoporowski

Einen Vorzug des dänischen Druckmachers müssen Sie uns jetzt einfach abnehmen, ohne dass Sie ihn ohne weiteres nachvollziehen können: Der „Mondial S-3“ von Audio Pro riecht gut! Nicht, dass wir diese Tatsache in unser Test-Pflichtenheft aufnehmen wollen, aber so ein Kleid aus echtem Leder, das in schwarzer oder brauner Farbgebung verfügbar ist, schmeichelt sowohl dem Riech- als auch den Sehorganen. Viel wichtiger aber ist natürlich, was das handliche Nordlicht bei seiner eigentlichen Aufgabe zu leisten imstande ist.

Technisch ist es dafür nach Art des Hauses bestens vorbereitet. Neben einem kräftigen 200-Watt-Verstärker vertraut nämlich auch der Mondial S-3 auf die von Audio Pro patentierte „ACE-Bass (Amplifier Controlled Euphonic Bass)-Technologie, bei der – vereinfacht ausgedrückt – ein pfiffig verschaltetes Netzwerk aus Widerständen und Kondensatoren in der Lage ist, Parameter wie Gehäusevolumen und Membranhub dahingehend zu simulieren, dass der relativ kompakt gebaute Dänen-Sub so kraftvoll aufspielen kann wie ein wesentlich größeres Modell.

Der Mondial S-3 arbeitet nach dem Bassreflexprinzip. Das Netzkabel kann man leider nicht tauschen.

Audio Pro setzt also, wenn man so will, die Physik durch einen intelligenten Schaltungskniff außer Kraft. Ein Prinzip, das schon bei der Minianlage „Stereo One“, die wir in diversen Versionen bereits testeten, ganz vorzüglich Eindruck schindete.
Als zentral angeordnetes Chassis verbaut der Hersteller einen Acht-Zoll-Basstreiber, der von einer üppig dimensionierten Gummisicke unter Kontrolle gehalten wird. Ein ovales Bassreflex-Rohr lässt den Woofer auf der Rückseite ausatmen. Dort finden wir auch sowohl einen herkömmlichen Hochpegel- als auch einen Lautsprechereingang (!). Mit Letzteren läuft der Sub auch an Verstärkern, die keinen Pre-Out an Bord haben. Geregelt beziehungsweise umgeschaltet werden kann sowohl die Phase, die Übergangsfrequenz zu den Satelliten als natürlich auch die Lautstärke des Subwoofers selbst. Das Netzkabel ist fix, kann somit also nicht gewechselt werden.

Klanglich ist der Lederstrumpf eine tolle Alternative für jene, die es ruhig ein wenig „fetter“ und mit Schub mögen. Das hat Charme und macht Spaß. Zudem eignet sich der Audio Pro so auch bestens für die Integration in Heimkino-Systeme.

Profil

Audio Pro Mondial S-3

um 600 Euro
Maße: 30 x 30 x 30 cm (BxHxT)
Garantie: 2 Jahre
Vertrieb: Osiris Audio AG
Tel.: 0231/87800440
www.osiris-audio.de

Bewertung

Auch die Messtechnik zeigt, dass der Audio Pro im Basskeller ein wenig vorwitziger und mit mehr Dampf unterwegs ist als die meisten seiner Kollegen im Testfeld. Runter geht’s bis etwa 50 Hertz, das ist völlig okay.

Frequenzgang