Sie sind hier: HiFi-Test / Neue Medien / Medien-Porti Sony NWZ-A826
25.10.2014

Test: Medien-Porti Sony NWZ-A826

Zukunftsmusik

Sonys handlicher NWZ-A826 überzeugt mit gutem Klang und ­seinem zukunftsweisenden Bluetooth-Feature

von Carsten Barnbeck

Sony NWZ-A826

Für seine jüngste „New-Walkman“-Ge­neration hat sich Sony etwas Besonderes einfallen lassen: Der NWZ-A826 – wie in der Abbildung unschwer zu erkennen ist das Gerät in einer Reihe unkonventioneller Farben erhältlich – ist mit einem Bluetooth-Interface ausgestattet, kann kabellosen Kontakt zu allerlei kompatibler Hardware herstellen und digitale Wiedergabedaten an diese senden. Folglich ist es ihm möglich, schnurlose Kopfhörer sowie entsprechend ausgestattete Autoradios, HiFi-Anlagen oder aktive Bluetooth-Lautsprechersets direkt und vor allem ohne lästige Strippen mit Musik zu versorgen.

Um mit solchen Geräten Kontakt aufzunehmen, ist lediglich ein Druck auf die Verbindungsfunktion im Systemmenü notwendig, die anfunkbare Bluetooth-Hardware in der näheren Umgebung wird daraufhin automatisch erkannt und kann aus einer Liste ausgewählt werden. Menüstruktur und Bedienung des federleichten Sonys wirken durchdacht und erlauben eine intuitive Bedienung. Neben Musik in den bekannten Formaten, darunter auch WAV, beherrscht der Walkman mit Bildwiedergabe und Video-Abspielfunktion alle gängigen Standards.

Auch in klanglicher Hinsicht geht das Konzept auf: Der NWZ musiziert mit überzeugender Dynamik und überraschend kraftvollem Fundament. Außerdem spielt er, ähnlich wie Cowons D2, herrlich offen, bildet eine regelrecht greifbare Bühne ab und wirkt dabei stets homogen und ausgeglichen. Damit sichert sich das schmucke, tadellos verarbeitete Gerät einen der vorderen Plätze in unserem Testfeld.

Profil/Fazit

Sony NWZ-A826

um 180 Euro
Garantie: 2 Jahre
Vertrieb: Sony
Tel.: 01805/252586
www.sony.de

Sony gelingt mit dem NWZ-A 826 ein überzeugender Auftritt. Der Porti ist hand­lich, lässt sich relativ intuitiv bedienen und hinterlässt besonders in musikalischer Hinsicht einen hervorragenden Eindruck. Neben der Möglichkeit, unkomprimiertes WAV abzuspielen, gefallen uns besonders die kabellosen Aussichten, die eine Bluetooth-Integration bietet. Natürlich ist der Standard noch nicht allzu verbreitet.